Besuch in der Kläranlage Morgental in Steinach

Im Rahmen unseres NMG Themas Wasser, besuchten wir am Freitag, 5.April die Kläranlage in Steinach.

Ein Fachmann führte uns durch die verschiedenen Stationen und beantwortete unsere vielen Fragen zum Thema.

 

 
     

Wir waren verblüfft, was manche Leute alles ins WC werfen.

Das gehört da nicht rein: Wattestäbchen, Feuchttücher, Papier, Schlagen, Stoff,...

 

 
     

Die Schneckenpumpe befördert das Abwasser
an die Oberfläche, damit es die verschiedenen Stationen der Reinigung durchlaufen kann.


 
     
 
     
Mechanische Reinigung: Die Rechenanlage hält die grössten Schmutzstoffe zurück.

Hier hat es übel gerochen und wir mussten uns die Nase zuhalten.
  Danach fliesst das Abwasser in den belüfteten
Sand-/Fettfang. Die schweren Inhaltsstoffe wie Sand sinken zu Boden. Die leichten Stoffe wie Öle oder Fette werden durch die Luftblasen an die Oberfläche befördert. Dort werden sie "abgerahmt" und kommen in die Schlammfaulung.
     
 
     
 

Im Belüftungsbecken reinigen Bakterien das Abwasser in zwei Stufen.

Später im Nachklärbecken wird die Biomasse durch das Absinken der Schlammflocken vom gereinigten Abwasser getrennt.

Das gereinigte Abwasser überfällt in Zackenrinnen und fliesst dann zum Zwischenhebewerk bzw. in den Bodensee.

     

 

< zurück